Image by Peter Fogden

Noch Fragen? 

"Wann sollte ich mit der Führerscheinausbildung beginnen?"

Frühestens ca. 3 – 5 Monate vor dem 18. Geburtstag bzw. vor dem 17. Geburtstag bei BF17, je nachdem, ob du die theoretische und praktische Ausbildung hintereinander oder parallel machen möchtest.

Personalausweis oder Pass

1 Lichtbild

Nachweis der Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort
(Erste-Hilfe-Kurs)

Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)

Angabe der Fahrschule

Angabe zum Erhalt des Führerscheins (wie und wann möchtest Du den Führerschein ausgehändigt haben - nach bestandener Prüfung)

"Wo kann ich günstig den
Erste-Hilfe-Kurs machen?"

Es gibt viele verschiedene Anbieter, die z.B. auch den Erste-Hilfe-Kurs zusammen mit dem erforderlichen Sehtest anbieten. Auf Wunsch empfehlen wir dir gerne einen Anbieter.

"Kann ich probehalber am Theorieunterricht teilnehmen, um mir ein Bild von der Atmosphäre zu machen?"
"Ich möchte mich bei der Stadtfahrschule anmelden, wann kann ich vorbeikommen?"

Vereinbare einfach einen Termin über den “Onboarding”-Button.

ONBOARDING VEREINBAREN
"Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?"

Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Pass.

"Ich bin noch nicht 18, kann ich mich ohne Eltern anmelden?"

Ja und der Ausbildungsvertrag kommt erst mit der Unterschrift
von Vater oder Mutter zustande.

"Wann kann ich die Theorieprüfung machen?"

Wenn du die notwendigen Theoriethemen besucht und in der Lern-App die notwendige Prüfungsreife hast, melden wir dich gerne zur Theorieprüfung an.

"Wie viele Fehler kann ich bei der Theorieprüfung machen?"

Du darfst bis zu 10 Fehlerpunkte haben. Erst ab 11 Punkten bist du durchgefallen. Wenn man jedoch zwei Fragen mit je 5 Fehlerpunkten falsch beantwortet, hat man trotz des erlaubten Fehlermaximums die Prüfung nicht bestanden; Fragen mit 5 Punkten haben eine größere Relevanz bei der theoretischen Führerscheinprüfung in der Klasse B.

"Wie oft kann ich die Theorieprüfung wiederholen?"

Die Theorieprüfung muss innerhalb eines Jahres nach der Anmeldung zum Führerschein bestanden werden; innerhalb dieses Zeitraums kann man die Prüfung beliebig oft absolvieren. Nach zweimaligem Nichtbestehen muss jedoch eine dreimonatige Wartezeit eingehalten werden. Jede Prüfung kostet die vorgeschriebene Gebühren.

"Wo erfahre ich etwas über die Kosten des Führerscheins?"

In jeder Fahrschule muss eine Übersicht über die Preise für die einzelnen Leistungen aushängen. Unsere Preise findest du unter “Angebot”.

"Wieviel Fahrstunden braucht man zum Autoführerschein?"

Du solltest mit 15 Doppelstunden +/- 8 Fahrstunden für die Grundausbildung rechnen; viel hängt dabei von deinen individuellen Fähigkeiten ab. Dazu kommen dann noch die vorgeschriebenen 12 Sonderfahrten.

"Meine erste Fahrstunde ist im Winter bei Dunkelheit, ist das schon eine Nachtfahrt?"

Nein, Sonderfahrten dürfen vom Fahrlehrer erst gegen Ende der Ausbildung durchgeführt werden (es müssen entsprechende Kenntnisse vorliegen; aber deine erste Fahrstunde wird bei uns auch niemals um diese Zeit stattfinden).

"Darf ein:e gute:r Fahrschüler:in nur mit Sonderfahrten zur Prüfung angemeldet werden?"

Nein, das ist aufgrund rechtlicher Vorgaben nicht möglich.

"Wann darf ich frühestens die Prüfung ablegen?"

Theorieprüfung: 3 Monate vor dem 18. Geburtstag bzw. vor dem 17. Geburtstag bei BF17; Praktische Prüfung: 1 Monat vor dem 18. Geburtstag bzw. vor dem 17. Geburtstag bei BF17

"Wann sollte ich mit der Führerscheinausbildung beginnen?"

Frühestens ca. 3 – 5 Monate vor dem 18. Geburtstag bzw. vor dem 17. Geburtstag bei BF17, je nachdem, ob du die theoretische und praktische Ausbildung hintereinander oder parallel machen möchtest.

"Wie geht es nach der Anmeldung in der Fahrschule weiter?"

Du stellst bei der Führerscheinstelle oder dem Bürgerbüro einen Antrag auf Fahrerlaubnis. Das Formular hierzu geben wir dir bei der Anmeldung mit.

Erst wenn dein Antrag von der Behörde bearbeitet ist, kann ein Prüfauftrag erteilt werden - ohne Prüfauftrag ist keine Prüfung möglich, egal ob Theorie oder Praxis.

"Was muss ich alles haben, um mich beim Bürgerbüro zum Führerschein anzumelden?"

Personalausweis oder Pass

1 Lichtbild

Nachweis der Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort
(Erste-Hilfe-Kurs)

Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)

Angabe der Fahrschule

Angabe zum Erhalt des Führerscheins (wie und wann möchtest Du den Führerschein ausgehändigt haben - nach bestandener Prüfung)

"Wo kann ich günstig den
Erste-Hilfe-Kurs machen?"

Es gibt viele verschiedene Anbieter, die z.B. auch den Erste-Hilfe-Kurs zusammen mit dem erforderlichen Sehtest anbieten. Auf Wunsch empfehlen wir dir gerne einen Anbieter.

"Kann ich direkt nach der Anmeldung mit dem Theorieunterricht beginnen?"

Ja, du kannst direkt im nächsten freien Theoriekurs starten.

"Kann ich probehalber am Theorieunterricht teilnehmen, um mir ein Bild von der Atmosphäre zu machen?"

Ja, eine Probestunde ist immer möglich und natürlich kostenlos; falls du deinen Führerschein bei uns machst, wird dir diese Stunde auf jeden Fall als "teilgenommen" bestätigt.

"Ich möchte mich bei der Stadtfahrschule anmelden, wann kann ich vorbeikommen?"

Vereinbare einfach einen Termin über den “Onboarding”-Button.

ONBOARDING VEREINBAREN
"Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?"

Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Pass.

"Ich bin noch nicht 18, kann ich mich ohne Eltern anmelden?"

Ja und der Ausbildungsvertrag kommt erst mit der Unterschrift
von Vater oder Mutter zustande.

"Wann kann ich die Theorieprüfung machen?"

Wenn du die notwendigen Theoriethemen besucht und in der Lern-App die notwendige Prüfungsreife hast, melden wir dich gerne zur Theorieprüfung an.

"Wie viele Fehler kann ich bei der Theorieprüfung machen?"

Du darfst bis zu 10 Fehlerpunkte haben. Erst ab 11 Punkten bist du durchgefallen. Wenn man jedoch zwei Fragen mit je 5 Fehlerpunkten falsch beantwortet, hat man trotz des erlaubten Fehlermaximums die Prüfung nicht bestanden; Fragen mit 5 Punkten haben eine größere Relevanz bei der theoretischen Führerscheinprüfung in der Klasse B.

"Wie oft kann ich die Theorieprüfung wiederholen?"

Die Theorieprüfung muss innerhalb eines Jahres nach der Anmeldung zum Führerschein bestanden werden; innerhalb dieses Zeitraums kann man die Prüfung beliebig oft absolvieren. Nach zweimaligem Nichtbestehen muss jedoch eine dreimonatige Wartezeit eingehalten werden. Jede Prüfung kostet die vorgeschriebene Gebühren.

"Wo erfahre ich etwas über die Kosten des Führerscheins?"

In jeder Fahrschule muss eine Übersicht über die Preise für die einzelnen Leistungen aushängen. Unsere Preise findest du unter “Angebot”.

"Wieviel Fahrstunden braucht man zum Autoführerschein?"

Du solltest mit 15 Doppelstunden +/- 8 Fahrstunden für die Grundausbildung rechnen; viel hängt dabei von deinen individuellen Fähigkeiten ab. Dazu kommen dann noch die vorgeschriebenen 12 Sonderfahrten.

"Meine erste Fahrstunde ist im Winter bei Dunkelheit, ist das schon eine Nachtfahrt?"

Nein, Sonderfahrten dürfen vom Fahrlehrer erst gegen Ende der Ausbildung durchgeführt werden (es müssen entsprechende Kenntnisse vorliegen; aber deine erste Fahrstunde wird bei uns auch niemals um diese Zeit stattfinden).

"Darf ein:e gute:r Fahrschüler:in nur mit Sonderfahrten zur Prüfung angemeldet werden?"

Nein, das ist aufgrund rechtlicher Vorgaben nicht möglich.

Die Fahrstunden finden in Abstimmung mit der:m Fahrlehrer:in statt.

Fahrstunden müssen spätestens 48 Stunden vorher abgesagt, sonst werden Sie als Fehlstunde berechnet.

"Wann darf ich frühestens die Prüfung ablegen?"

Die Theorieprüfung darf maximal drei Monate vor dem 18. Geburtstag (bzw. dem 17. Geburtstag beim BF17), die Praxisprüfung maximal einen Monat vorher absolviert werden.

"Wann sollte ich mit der Führerscheinausbildung beginnen?"

Frühestens ca. 3 – 5 Monate vor dem 18. Geburtstag bzw. vor dem 17. Geburtstag bei BF17, je nachdem, ob du die theoretische und praktische Ausbildung hintereinander oder parallel machen möchtest.

"Wie geht es nach der Anmeldung in der Fahrschule weiter?"

Du stellst bei der Führerscheinstelle oder dem Bürgerbüro einen Antrag auf Fahrerlaubnis. Das Formular hierzu geben wir dir bei der Anmeldung mit.

Erst wenn dein Antrag von der Behörde bearbeitet ist, kann ein Prüfauftrag erteilt werden - ohne Prüfauftrag ist keine Prüfung möglich, egal ob Theorie oder Praxis.

"Was muss ich alles haben, um mich beim Bürgerbüro zum Führerschein anzumelden?"

Personalausweis oder Pass

1 Lichtbild

Nachweis der Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort
(Erste-Hilfe-Kurs)

Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)

Angabe der Fahrschule

Angabe zum Erhalt des Führerscheins (wie und wann möchtest Du den Führerschein ausgehändigt haben - nach bestandener Prüfung)

Formulare (bekommst du von uns)

"Wo kann ich günstig den
Erste-Hilfe-Kurs machen?"

Es gibt viele verschiedene Anbieter, die z.B. auch den Erste-Hilfe-Kurs zusammen mit dem erforderlichen Sehtest anbieten. Auf Wunsch empfehlen wir dir gerne einen Anbieter.

"Kann ich direkt nach der Anmeldung mit dem Theorieunterricht beginnen?"

Ja, du kannst direkt im nächsten freien Theoriekurs starten.

"Kann ich probehalber am Theorieunterricht teilnehmen, um mir ein Bild von der Atmosphäre zu machen?"

Ja, eine Probestunde ist immer möglich und natürlich kostenlos; falls du deinen Führerschein bei uns machst, wird dir diese Stunde auf jeden Fall als "teilgenommen" bestätigt.

"Ich möchte mich bei der Stadtfahrschule anmelden, wann kann ich vorbeikommen?"

Vereinbare einfach einen Termin über den “Onboarding”-Button.

ONBOARDING VEREINBAREN
"Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?"

Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Pass.

"Ich bin noch nicht 18, kann ich mich ohne Eltern anmelden?"

Ja und der Ausbildungsvertrag kommt erst mit der Unterschrift
von Vater oder Mutter zustande.

"Wann kann ich die Theorieprüfung machen?"

Wenn der Prüfauftrag erteilt wurde (siehe oben), du die notwendigen Theoriethemen besucht und in der Lern-App die notwendige Prüfungsreife hast, melden wir dich gerne zur Theorieprüfung an.

"Wie viele Fehler kann ich bei der Theorieprüfung machen?"

Du darfst bis zu 10 Fehlerpunkte haben. Erst ab 11 Punkten bist du durchgefallen. Wenn man jedoch zwei Fragen mit je 5 Fehlerpunkten falsch beantwortet, hat man trotz des erlaubten Fehlermaximums die Prüfung nicht bestanden; Fragen mit 5 Punkten haben eine größere Relevanz bei der theoretischen Führerscheinprüfung in der Klasse B.

"Wie oft kann ich die Theorieprüfung wiederholen?"

Die Theorieprüfung muss innerhalb eines Jahres nach der Anmeldung zum Führerschein bestanden werden; innerhalb dieses Zeitraums kann man die Prüfung beliebig oft absolvieren. Es muss eine Pause von zwei Wochen zwischen den Versuchen eingehalten werden. Jede Prüfung kostet die vorgeschriebenen Gebühren.

"Wo erfahre ich etwas über die Kosten des Führerscheins?"

In jeder Fahrschule muss eine Übersicht über die Preise für die einzelnen Leistungen aushängen. Unsere Preise findest du unter “Angebot”.

"Wieviel Fahrstunden braucht man zum Autoführerschein?"

Du solltest mit 15 Doppelstunden +/- 8 Fahrstunden für die Grundausbildung rechnen; viel hängt dabei von deinen individuellen Fähigkeiten ab. Dazu kommen dann noch die vorgeschriebenen 12 Sonderfahrten.

"Meine erste Fahrstunde ist im Winter bei Dunkelheit, ist das schon eine Nachtfahrt?"

Nein, Sonderfahrten dürfen erst gegen Ende der Ausbildung durchgeführt werden (es müssen entsprechende Kenntnisse vorliegen; deine erste Fahrstunde wird bei uns auch niemals um diese Zeit stattfinden).

"Darf ein:e gute:r Fahrschüler:in nur mit Sonderfahrten zur Prüfung angemeldet werden?"

Nein, das ist aufgrund rechtlicher Vorgaben nicht möglich.

"Wann finden die Fahrstunden statt?"

Die Fahrstunden finden in Abstimmung mit der:m Fahrlehrer:in statt.

Fahrstunden müssen spätestens 48 Stunden vorher abgesagt, sonst werden Sie als Fehlstunde berechnet.

"Wann darf ich frühestens die Prüfung ablegen?"

Die Theorieprüfung darf maximal drei Monate vor dem 18. Geburtstag (bzw. dem 17. Geburtstag beim BF17), die Praxisprüfung maximal einen Monat vorher absolviert werden.