shutterstock_1685381440.jpg

Unser 
Angebot 

Führerscheinklassen

Klasse B – 
der Autoführerschein

Was darf ich damit fahren? 

  • Pkw + An­hän­ger mit ei­ner zG* bis max­imal 750 kg

  • Pkw + An­hän­ger mit ei­ner zG* über 750 kg, wenn die zG* des Ges­panns max­imal 3.500 kg be­trägt

* zG = zulässige Gesamtmasse

Ab 17 Jahren als BF17 (Begleitetes Fahren ab 17)

Image by Samuel Foster
Klasse BA – 
der Autoführerschein (Automatik)

Was darf ich damit fahren? 

  • Mit dem Führerschein BA darfst du nur Kraftfahrzeuge mit Automatikschaltung fahren

  • Fahrzeugabmaße wie bei der Klasse B

 

Auch ab 17 Jahren als BF17 (Begleitetes Fahren ab 17)

Beliebt: Klasse B, Schlüsselzahl B197
der Autoführerschein mit Prüfung auf Automatik ohne anschließende Einschränkungen

Was darf ich damit fahren? 

  • Fahrzeugabmaße wie bei der Klasse B

Besonderheiten

  • Bei der Fahrschulausbildung müssen 10 Fahrstunden mit einem Pkw mit Schaltgetriebe erfolgen - die praktische Prüfung erfolgt auf einem Automatikfahrzeug

  • 15 Minuten-Test mit dem Fahrlehrer (innerorts/außerorts), aber keine zusätzliche Prüfung

 

Auch ab 17 Jahren als BF17 (Begleitetes Fahren ab 17)

Image by Dylan Gillis
Pflichtstunden beim Klasse B-, B197- oder BA-Führerschein

Bevor du deine Führerscheinprüfungen machen kannst, musst du dich natürlich gut darauf vorbereiten. Deshalb gibt es sowohl beim Theorieunterricht als auch bei den Fahrstunden gesetzlich vorgegebene Pflichtstunden. Diese muss jede:r Fahrschüler:in machen, bevor er/sie zur Prüfung gehen darf.

Laut Gesetzgeber muss jede:r Fahrschüler:in 14 Theorieeinheiten besuchen:

  • 12 Stunden Grundstoff zu je 90 Min.

  • 2 Stunden Zusatzstoff zu je 90 Min.

 

Auch in der Praxis gibt es vorgeschriebene Pflichtstunden.

Das sind insgesamt 12 Sonderfahrstunden, die sich folgendermaßen aufteilen:

  • 5 Überlandfahrten zu je 45 Min.

  • 4 Autobahnfahrten zu je 45 Min.

  • 3 Nachtfahrten zu je 45 Min.

 

Dazu kommen oft noch die weiteren Übungsfahrstunden, denn jeder lernt das Fahren in seinem eigenen Tempo und manchmal reichen die Pflichtstunden nicht aus. Es ist allerdings bei jeder Fahrschülerin und jedem Fahrschüler ganz unterschiedlich, wie viele Fahrstunden sie oder er insgesamt benötigt, um sicher genug für die Prüfung zu sein.

Entgelte gemäß § 32 FahrlG für die Klasse B, B197 oder BA in EUR

Grundbetrag für die allgemeinen Aufwendungen
einschließlich des theoretischen Unterrichts (inkl. Lern-App)

350,-

Vorstellungsentgelt für die theoretische Prüfung*

80,-

Vorstellungsentgelt für die praktische Prüfung*  **

160,-

Fahrstunde (zu je 45 Minuten)**

54,-

Besondere Ausbildungsfahrt auf Bundes- oder Landstraßen (zu je 45 Min)**

66,-

Besondere Ausbildungsfahrt auf Autobahnen (zu je 45 Min)**

66,-

Besondere Ausbildungsfahrt bei Dämmerung und Dunkelheit (zu je 45 Min)**

66,-

* zzgl. TÜV-Prüfungsentgelte für Theorieprüfung (22,49 EUR) und Praxisprüfung (116,93 EUR)

** klimaneutralisiert

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.